Expandmenu Shrunk



  • Finanzierung – Worauf ist zu achten? Was soll man wissen?

    Jede Person / Firma muss sich die Frage nach einer sinnvollen Finanzierung stellen. Fälschlicherweise wird Finanzierung sofort mit Krediten und hohen Kosten in Verbindung gebracht. Bei der Frage nach den richtigen Finanzierungsmöglichkeiten geht es jedoch um viel mehr.

    Finanzierung stellt in erster Linie die Strategie zur Geldmittelaufbringung bzw.  zum sinnvollen Geldeinsatz dar. Es gibt verschiedenste Arten und Formen der Finanzierung. In Unternehmungen kann ein gezieltes Finanzierungsmanagement maßgeblich zur Gesamtunternehmenszielerreichung beitragen. Finanzierung ist nicht immer mit der Aufnahme von Fremdkapital verbunden, vielmehr geht es darum, Prozesse zu optimieren und gezielte Möglichkeiten in der Unternehmenssteuerung auszunützen. Schlussendlich stellt der Bereich der Finanzierung Liquidität zur Verfügung, welche zeitglich die Grundlage für wirtschaftliches Handeln darstellt.

    Diese Homepage sollte aufzeigen, welche Möglichkeiten Firmen und Privatpersonen besitzen um finanzielle Mittel zu erhalten / im Unternehmen zu schaffen. Schließlich stellt ein gezieltes Finanzmanagement die Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft dar.


  • Lombardkredit

    Beim Lombardkredit handelt es sich um eine der gängigsten Kreditformen. Ein Lombardkredit ist ganz einfach ein Kredit, welcher anhand von einer beweglichen Sache oder Rechten besichert ist.

    Als Pfandobjekte kommen vor allem Wertpapiere teilweise sogar Edelmetalle in Frage. Grundsätzlich ist alles als Pfandobjekt erdenklich. In der Regel sollte es lediglich werthaltig sowie einfach liquidierbar sein. Hohe Lagerkosten oder Lagerrisiken sollten es auch nicht aufweisen. In jüngster Vergangenheit wurden in Italien Lombardkredite vergeben, welche Parmesan als zugrundeliegendes Pfandobjekt hatten. Gleichzeitig ist es in Frankreich der Fall, dass Weine als Pfandobjekte dienen können.

    Wie bereits erwähnt, sollte auch eine einwandfreie Bewertbarkeit des / der Objekte gegeben sein. Am einfachsten ist dies der Fall, wenn das Pfandobjekt über die Börse gehandelt wird – sozusagen wenn öffentliche Preise existieren.

    Die Lombardkredithöhe ist vom Wert des Pfandobjektes abhängig. In der Regel wird nicht der volle Wert beliehen. Je nach Pfandobjekt wird ein Sicherheitsabschlag verrechnet. Die Höhe des Sicherheitsabschlages richtet sich vor allem nach dem Zeitraum sowie der Volatilität des Pfandobjektes. Demzufolge werden Anleihen guter Bonität einen geringeren Sicherheitsabschlag aufweisen als hochspekulative Aktien. In der Regel werden hochspekulative Aktien nicht als Pfandobjekt verwendet.

    Weiters wird bei der Bemessung der Lombardkredithöhe noch auf die Liquidierbarkeit sowie den dabei verbunden Kosten eingegangen. Diese werden zusätzlich in den Sicherheitsabschlag mit eingerechnet.

    Die Kosten eines Lombardkredites sind meist mit jenen eines Kontokorrentkredites vergleichbar. Je nach Ausprägungsform und Erfordernisse können diese jedoch abweichen – hohe Bewertungskosten, hohe Verwahrung- / Verwaltungskosten, hohe Transport- / Versicherungskosten.

    Wird der Lombardkredit getilgt erhält der Kreditnehmer natürlich seine Besicherung wieder zurück.

    Aufgrund seiner Ausprägungsform muss man den Lombardkredit dem Außen- sowie dem Fremdfinanzierungsbereich hinzurechnen.